7. Welt-SBK-Runde in Misano

Rea holt sich zwei Siege

Am 21., 22. und 23. Juni wurde die siebte Runde der World SBK auf dem italienischen Circuit von Misano "Marco Simoncelli" ausgetragen.

Am Freitag endete das freie Training mit Jonathan Rea als zweitschnellstem Fahrer der Kombination, während Leon Haslam Zehnter wurde. Es war ein Tag voller Stürze, an dem auch die KRT-Piloten unter den Konsequenzen litten.

Der Regen war der Protagonist am Samstag, trotzdem konnten die Piloten der World SBK auf der trockenen Tissot-Superpole fahren. Dabei konnte Jonathan Rea einen Zeitvorsprung von 0,335 Sekunden zu seinem nächsten Rivalen ausmachen. Kurz darauf kam der Sturm, der drei Wettkampfversuche beendete, so dass die Rennen nur 18 Runden andauerte.

Beim ersten Fehlschlag legten die Piloten nur drei Runden zurück. Sie machten keine Punkte, nur die Startreihenfolge veränderte sich für den zweiten Versuch. Dieser wurde ein weiteres Mal wegen starken Regens mit der rote Flagge gestoppt. Der dritte und letzte Versuch war umstritten. Eine Stunde nach dem letzten Stop wurde er gewagt. Als Rea und Lowes der Gruppe entkamen, kämpften sie um den ersten Platz. Bis Lowes fiel. Rea siegte mit 3,692 Sekunden Vorsprung. Haslam hatte einen vielversprechenden Anfang, aber sein Sturz zwang ihn, zu gehen. Er hatte die Fußstütze und den Schalthebel seines Motorrads abgebrochen.

Am Sonntag gab es keine Spur von Regen und es war möglich, alle Rennen auf der Strecke wie geplant zu bestreiten. Vor dem zweiten Rennen nahmen die Fahrer am Tissot-Superpole-Rennen von zehn Runden teil, bei dem Haslam auf der dritten Stufe des Podiums endete. Jonathan hatte das Rennen angeführt, aber ein Ausfall in einer Kurve ließ ihn fallen und einige Plätzt verlieren. Trotzdem belegte er den fünften Platz.

Auf der trockenen Strecke bestritten die Piloten das zweite Rennen des Wochenendes, bei dem Alvaro Bautista schnell einen Vorteil erzielen konnte. Jedoch stürzte er in der vorletzten Runde, sodass der Sieg an Jonathan Rea ging. Zusammen mit Toprak Razgatlioglu, der Zweiter wurde, und Leon Haslam, der Dritter wurde war das Podium komplett mit Kawasaki fahrern belegt.

Haslam beendete die Runde, in der Rea 41 Punkte vor ihm Führte. Haslam stieg um 16 Punkte auf und hat damit die Möglichkeit erreicht, die Meisterschaft zu gewinnen. In der Gesamtwertung belegt Haslam mit 153 Punkten den fünften Platz.

 


Dieses Wochenende wurde ein weiteres SuperSport300-Rennen ausgetragen, bei dem Ana Carrasco mit dem Kawasaki Racing Team den ersten Saisonsieg errang. Ein erwarteter erster Platz, der nach dem Start aus der ersten Startreihe kam und nun nur noch auf das nächste Rennen setzt, das vom 5. bis 7. Juli im Donington Park stattfinden wird.