6. World SBK Runde in Jerez

Rea kämpft weiter um die Meisterschaft.

Am 7., 8. und 9. Juni fand die sechste Runde der Superbike-Weltmeisterschaftauf der Jerez - Angel Nieto Strecke statt.

 

Am Freitag fanden die freien Trainingseinheiten statt, bei denen Jonathan Rea der drittschnellste war. Der Pilot konzentrierte sich auf die Konfiguration des Motorrads sowie auf die beste Reifenauswahl. Leon Haslam belegte im FP1 den 9. Platz. Er fand ein ideales Setup für das Rennen, wodurch er sich im FP2 in der Liste auf Platz 7 verbesserte.

 

Am Samstag startete Rea, der amtierenden Weltmeister,in einem schwierigen Rennen von der Pole Position, bei dem er während des gesamten Rennens Probleme mit dem Grip hatte. Es wurde von dem erstklassierten Piloten Alvaro Bautista übertroffen und kämpfte mit seiner Yamaha um das Podium. In der letzten Runde versuchte er Alex Lowes zu überholen, dabei kollidierten sie und er ging zu Boden. Die FIM beschloss, Rhea mit einer Position zu sanktionieren, so dass er sich schließlich als Vierter qualifizierte. Sein Teamkollege Haslam startete auf dem fünften Platz, fiel im Rennen jedoch aufgrund des schwierigen Grips auf der Strecke, auf den neunten Platz zurück.

 

Am Sonntag kehrte Rea zurück, bereit zum Kampf ums Podium, konnte sich dabei den vierten und zweiten Platz sichern. Haslam wurde Sechster und Fünfter und erhielt wichtige Punkte für die Meisterschaft.

 

Jonathan Rea startete das Tissot-Superpole-Rennen zehn Etappen vom Ende der Startaufstellung entfernt, nachdem er am Samstag einen doppelten Fehler gemacht hatte. Trotzdem brach er durch und wurde Vierter. Haslam wurde Sechster, nachdem er auf dem fünften Platz gestartet war.

 

Das zweite Rennen hatte ein unerwartetes Ende. Alvaro Bautista fiel während seiner Führungsposition aus und Rea nahm seinen Platz für ein paar Runden ein, bis Michael van der Mark sich entschied, um den ersten Platz zu kämpfen, den er nach 18 Runden mit wehenden roten Flaggen entgegennahm. Haslam kämpfte hartnäckig, um sich auf dem Motorrad zurechtzufinden, wurde dabei aber Fünfter.

 

Nach diesem Rennen wird die Klassifizierung der Meisterschaft angepasst. Bautista führt mit 300 Punkten vor Rea mit 259, gefolgt von Van Der Mark mit 188, Alex Lowes mit 142 und Haslam mit 130 Punkten.

 

Parallel dazu hat das SuperSport300-Team auch an diesem Wochenende hart gearbeitet, als die Fahrerin Ana Carrasco zwei Rennen mit einem zufriedenstellenden Ergebnis absolvierte. Murcia kämpfte in beiden Rennen um die ersten Plätze und belegten an beiden Tagen den dritten Podiumsplatz.