WorldSBK in Argentinien

Rea ist immer noch auf dem Podium und KRT sichert sich die Teammeisterschaft

Am 11., 12. und 13. Oktober fand im argentinischen San Juan Villicum der vorletzte Saisontermin statt.

Auf Grund einer Verschmutzung auf einem Streckenabschnitt, waren die Rundenzeiten des ersten Trainingstages nicht wie erwartet. Der Schmutz auf dem Asphalt führte dazu dass die Rennfahrer es schwer hatten auf der rutschigen Strecke. Sie schafften es nicht die Bestzeit dieser Strecke zu schlagen, der erste der ins Ziel kam 4 Sekunden später, als die 2018 aufgestellte Bestzeit ins Ziel. Rea arbeitet an seinem Tempo und belegte den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Haslam stürtzte unglücklich und verletze sich dabei am Knie sowie am Daumen. Trotzdem kehrte er auf die Strecke zurück und wurde Siebter.

Am Samstag sahen sich die Fahrer wieder einer verdreckten Strecke gegenüber. Diesmal war es Sand und Staub der schon das morgendliche Training erschwerte. In der Superpole qualifizierte sich Jonathan Rea als drittschnellster Fahrer, Leon Haslam als 14.

Im ersten Rennen dieses Wochenendes kämpfte Rea in den ersten Runden mit drei weiteren Fahrern. Der Kampf ging solange, bis der der Sieger des Rennens, Álvaro Bautista, es schaffte einige Sekunden zwischen ihn und den anderen zu bringen. Rea blieb vor Razgatlioglu und wurde somit Zweiter.

Haslam musste sich große Mühe geben, um die sechste Position zu erreichen, nachdem er die fünfte Startreihe verlassen hatte. Der KRT-Pilot war noch nie in Villicum gefahren.

Am Sonntag bestritten die Fahrer das Superpole-Sprint-Rennen welches nur zehn Runden ging. Jonathan Rea ging als Gewinner des Tissot-Superpole-Preises 2019 heraus. Haslam schaffte den achten Platz, nachdem er vom 14. Platz startete.

Im zweiten Rennen kämpfte Rea in den ersten Runden mit Álvaro Bautista, bis der aktuelle Weltmeister entkommen konnte und den zweiten Sieg des Tages erzielte.

Sein Teamkollege Haslam wurde Zehnter, nachdem er einen Zusammenprall mit einen anderen Fahrer hatte und dabei seinen Vorteil verlor.

Die Ergebnisse von Jonathan Rea und Leon Haslam an diesem Wochenende in Argentinien haben dazu geführt, dass das Kawasaki Racing Team zum Gewinner der WorldSBK-Teammeisterschaft gekürt wurde. Kawasaki führt die Rangliste der Hersteller mit 37 Punkten an.

Den letzten Termin im Kalender findet ihr vom 25. bis 27. Oktober auf dem Losail International Circuit in Katar.