WorldSBK in Qatar

Rea beendet die Saison auf dem Podium und Kawasaki schafft es, die Herstellerwettbewerb zu gewinnen.

 

Am 24., 25. und 26. Oktober fand auf dem Losail International Circuit in Katar das letzte Rennen der Saison statt. Der einzige Termin im Kalender, an dem die WorldSBK-Fahrer nachts fuhren.

Die Action auf der Strecke begann am Donnerstag mit freiem Training. Jonathan Rea fuhr die zweitbeste Zeit, sein Teamkollege Leon Haslam wurde Zwölfter. Obwohl die Trainingseinheiten auch nachts stattfanden, waren Feuchtigkeit und hohe Temperaturen eine Herausforderung für Fahrer und Teams.

Am Freitag lief der letzte Superpole. Jonathan Rea belegte in dieser Saison erneut den ersten Platz mit insgesamt sieben Polen. Leon Haslam ist von der sechsten Position gestartet.

Jonathan Rea führte in den 17 Runden des ersten Rennens und gewann seinen 15. Saisonsieg. Leon Haslam kämpfte sich durch, auch wenn der Kampf hart war. Nachdem er die Kollision mit einem anderen Fahrer überstanden hatte und zu mittendrin von der Strecke abkam, konnte er den noch den fünften Platz belegen.

Nach dem Ende des ersten Rennens des Wochenendes wurde Kawasaki mit einer tadellosen Leistung zum Gewinner der Herstellerwettbewerb gekürt.

Am Sonntag fand die letzte Tissot-Superpole der Saison statt, bei der Jonathan Rea erneut an der Spitze lag und den Sieg gewann. Álvaro Bautista blieb 2,027 Sekunden entfernt. Leon Haslam kämpfte entschlossen und wurde Vierter.

Der amtierende Weltmeister beendete die Saison nach dem Gewinn des letzten Rennens in Katar an der Spitze des Podiums. Jonathan Rea verabschiedet sich mit 663 Punkten in der Meisterschaft, 165 mehr als sein engster Konkurrent.

Leon Haslam hat an seinem letzten Tag mit dem Hersteller Kawasaki positive und negative Erfahrungen gemacht. Nachdem er im Sprint eine gute Leistung gezeigt hatte, sank im zweiten Rennen der Grip seines Vorderreifens und er musste sich mit dem neunten Platz zufrieden geben.

Die SuperSport300-Meisterschaft war auch das letzte Ereignis dieser Saison auf dem Losail International Circuit.

Kawasaki Provec Racing Teamfahrerin Ana Carrasco wurde Fünfte. Nachdem Ana das ganze Wochenende über die schnellste Fahrerin war, hatte sie einen großartigen Start und überquerte nach einigen umstrittenen letzten Runden mit mehreren Berührungen die Ziellinie als Fünfte.

Ana Carrasco beendet die Saison als Dritte im Weltcup hinter den Kawasaki-Piloten Manuel González und Scott Deroue.

Damit endet die WorldSBK-Saison bis Februar 2020, wo der erste Termin auf der Rennstrecke von Phillip Island in Australien stattfinden wird.